Facial Manipulation nach Stecco 


Fascial Manipulation ist eine Behandlungsmethode, der 40-Jahre Forschung durch den Italiener Luigi Stecco zugrunde liegt. Unermüdlich verglich er Trigger-Punkte, Akupunkturpunkte und Meridiane miteinander und versuchte beim Sezieren herauszufinden, was dem zugrunde liegt. Die Anatomie und Physiologie der Faszie dienen als wissenschaftliche Grundlage und Erklärung der Wirkungsweise dieser Technik. Dazu hat die Tochter von Luigi Stecco, Carla Stecco , Ende 2014 den ersten Faszien Anatomie Atlas der Welt veröffentlicht. Mittels Bewegungstests und palpatorischer Bestätigung werden Behandlungspunkte die sogenannten Center of Coordination (Punkte an denen Kraftvektoren im Gewebe zusammenlaufen) ermittelt. Diese können in auf-und absteigenden myofascialen Ketten in drei Bewegungsebenen, sowie in Diagonalen und Spiralen vorkommen. Neben skeletalen Punkten, die sowohl nach Akutverletzungen, als auch bei komplexeren Krankheitsgeschichten zur Wirkung kommen, gibt es auch viszerale Punkte, die unter anderem bei Verdauungs-, Infertilitäts- oder anderen internen Problemen behandelt werden. Die so definierten Behandlungspunkte werden mittels Friktion zum Reagieren gebracht, um die zugrunde liegenden Adhäsionen zu lösen. 

 

Der Ansatz  der Fascial Manipulation nach Stecco erkennt die Bedeutung des physiologischen Gleichgewichts des gesamten Systems an und konzentriert sich auf die Verbindung des gesamten Bewegungsapparates, des gesamten viszeralen Systems und der Verbindung der beiden Systeme, wobei die Ursachen des Ungleichgewichts korrigiert werden, um das System wieder in seinen Zustand eines physiologischen Gleichgewichtes zu bringen. Oft reicht eine minimale Anzahl fokussierter Sitzungen aus, um ein Problem zu lösen, das sich seit Jahren hinzieht. 

 


 

PEP - Prozess - und Embodimentfokussierte Psychotherapie


 

Warum klopfen? 

Gefühle bestehen zu einem großen Teil aus Körperwahrnehmungen. Deshalb erscheint es nur logisch, den Körper bei der Veränderung 

para-/dysfunktionaler Emotionen mit einzubeziehen.  Para-/dysfunktionelle Emotionen und Ängste können auch die Folge von 

körperlichen Traumen (Operationen, Frakturen, Unfälle mit Verletzungen, etc.) sein . Auch deshalb hat es sich bewährt die strukturelle

 Behandlung körperlicher Traumen mit Klopftechniken zu begleiten.


PEP ® ist zu einem Teil den bifokal-multisensorischen Interventionstechniken  zuzurechnen und u.a. das Resultat der konsequenten 

prozessorientierten Weiterentwicklung der Klopftechniken aus der sog. Energetischen Psychologie,  die von manchen Menschen auch als

 Klopftherapie bezeichnet werden. PEP ist eine die Selbstwirksamkeit aktivierende Methode, die sich gut in die allgemeine 

psychosomatische Grundversorgung und in die Traumatherapie integrieren lässt.


Mehr infos unter www.dr-michael-bohne.de


Neuroathletik


Neuroathletik ist eine von eine vom deutschen Sportwissenschaftler Lars Lienhard von den USA (auf Basis der Arbeit von Dr. Eric Cobb) 

nach Deutschland gebrachte Trainingsmethode, die versucht, das Zentralnervensystem und die im Hintergrund operierenden Systeme zu 

optimieren und so auf sportliche Ebene die Leistung zu steigern als auch im Alltag leistungsstark und beschwerdefrei zu bleiben. Basis 

hierfür sind die theoretischen Grundlagen aus der Neuroanatomie- und Physiologie.  Die Übungen im Training und in der Therapie 

orientieren sich an den klar hierarchisch geordneten und bewegungssteuernden Systemen:

1)    das visuelle System

2)   das Vestibular - System (Gleichgewichtssystem)

3)    das propriozeptive System

Neuroathletik ist für jede Person - vom rekonvaleszenten Hobbyskifahrer über den Schwindelpatienten bis zum Topathleten - geeignet. 


Ohrakupunktur


Die Ohrakupunktur ist ein Teilgebiet der Akupunktur. Sie ist überschaubarer und leichter zu erlernen als die traditionell-chinesische 

Körperakupunktur. Dabei bietet sie ein weites Spektrum an Anwendungsmöglichkeiten. Insbesondere für die Behandlung von Schmerzen,

 Allergien und körperlichen Befindlichkeitsstörungen ist die Ohrakupunktur geeignet. 


 Bei der Ohrakupunktur werden mittels Acupatches oder Ohrmassage mehr als 200 Reflexpunkte am Ohr effektiv beeinflusst. Damit

 können viele akute und chronische Krankheitszustände schnell und einfach behandelt werden. Der Schwerpunkt der Ohrakupunktur ist 

die Schmerztherapie. Die Behandlung ist ohne Nebenwirkungen.´